Peter Decker gegen die Arbeiter_innenklasse

Eigentlich wollte ich ja heute zum Vortrag von Peter Decker. Des is zwar net mei Freund, aber der wollte mir trotzdem erzählen, was ich von Marx so alles lernen könnte. Die Festlegung des Vortragsortes konnte jedoch nur als offene Kampfansage an das Proletariat verstanden werden: Die „Freie Universität“ Berlins, wo kein Arsch hinkommt, schon gar nicht, wenn die Arbeiter_innenklasse ihre Vendetta gegen Decker vollzieht.
Bahnstreik von gestern bis heute um acht. Tja, Decker, nächstes Mal machste das besser irgendwo im Zentrum, denn bedenke:

No one messed with the workers – twice…

P.S.: Gibt es einen Audio-Mitschnitt?


15 Antworten auf “Peter Decker gegen die Arbeiter_innenklasse”


  1. 1 charlie 26. Oktober 2007 um 0:49 Uhr

    Tja, scheisse aber auch, dass die Sozialreferatler Präkognition unverzeihlicherweise nicht drauf hatten, als sie vor Wochen die Termine klar gemacht haben. Bis zur Veröffentlichung der Aufzeichnung kannst du dir ja mal diesen Text bzw. diesen Mitschnitt zum GDL-Streik zu Gemüte führen. :-)

  2. 2 Freundlicher Hinweis 26. Oktober 2007 um 9:03 Uhr

    Ja, den Mitschnitt wird es bald online geben und zum GDL-Streik soll es einen Roten Freitag geben am 9.11. oder so.

    Ansonsten sollte die GDL schleunigst agitiert werden, damit sie mal gezielter streikt!!! :-)

  3. 3 der Klassensprecher von 1984 26. Oktober 2007 um 10:54 Uhr

    Mitschnitte früherer Veranstaltungen zum GDL Streik:

    „Die Lokführer kämpfen um Lohn und Arbeitszeit – Die Republik steht Kopf: „Dürfen die das?“, Peter Decker, 18. Oktober 07, Nürnberg
    http://doku.argudiss.de/#217

    Ein gleichnamiger Vortrag vom 20. September diesen Jahres in Bremen von Margaret Wirth finde ich leider nicht mehr auf argudiss
    (der war unter http://doku.argudiss.de/#213 zu erreichen; die übliche antifeministische Verschwörung ;) , nehme ich an); ich habe den aber mal auf rapidshare hochgeladen:
    http://rapidshare.com/files/65267257/lokfuehrerstreik_hb_0907_teil_1-4.mp3.html

    Einfach beide hören, sage ich mal.

    Und ein RadioX-Gegenstandpunkte Mitschnitt zum Thema:
    „Der Eisenbahnerstreik“
    http://www.farberot.de/mp3/GegenStandpunkt_Eisenbahnerstreik2007.mp3

  4. 4 charlie 26. Oktober 2007 um 11:50 Uhr

    Nachtrag:

    Da der Vortrag eine Einführung geben sollte „in „Das Kapital“ und für eine längerfristige Kapital-Lektüre werben, zu der sich gerade ein für alle Interessierte offener Lesekreis bildet“:

    Karl Marx: Das Kapital, Band I
    Beginn einer neuen Schulung: Der erste Termin findet am Mittwoch, 31.10.2007, 18:00 Uhr in der Humboldt-Universität, im neuen Gebäude am Hegelplatz, Dorotheenstr. 24, Raum 1.606 statt. Zum Ankündigungstext geht es hier.

  5. 5 der Klassensprecher von 1984 26. Oktober 2007 um 12:04 Uhr

    Den Vortrag zum Thema von Margaret Wirth vom 20. September in Bremen gibt’s jetzt auch auf archive.org (der im vorherigen Kommentar angegebene rapidshare download geht nicht):
    http://www.archive.org/details/DieLokfhrerKmpfenUmLohnUndArbeitszeitDieRepublikStehtKopf

  6. 6 Freundlicher Hinweis 26. Oktober 2007 um 12:04 Uhr

    Und wie man der Website entnehmen kann (http://kk-gruppe.net/) ist der Logführerstreik-Termin tatsächlich am 9.11. (Reichspogromnacht – dürfen die das??? :-) )

  7. 7 Wendy 26. Oktober 2007 um 12:41 Uhr

    Ist ja gut Leute… Danke, danke… Eigentlich wollte er mir ja was darüber erzählen, was ich von Marx lernen kann und nicht über den Lokführer_innenstreik, aber zu dem Thema kann ich Argumente auch gut gebrauchen…

  8. 8 der Klassensprecher von 1984 26. Oktober 2007 um 13:28 Uhr

    Was von Marx zu lernen wäre:
    Alles Nötige über Arbeit und Reichtum im Kapitalismus
    http://doku.argudiss.de/?Kategorie=all#188

    und als Ergänzung
    http://doku.argudiss.de/?Kategorie=all#112

    Das Proletariat:
    http://doku.argudiss.de/?Kategorie=KuA#32

    Interview mit Peter Decker zum Buch „Das Proletariat“:
    http://doku.argudiss.de/?Kategorie=KuA#34

    Die links der Übersicht auf die einzelnen Beiträge scheinen etwas durcheinander zu sein.

  9. 9 charlie 26. Oktober 2007 um 14:46 Uhr

    Alle Achtung, da haben die Berliner sich aber richtig Mühe gegeben: Der Audio-Mitschnitt steht tatsächlich bereits auf der KK-Webseite zum Download zur Verfügung. Chapeau!

  10. 10 Wendy 26. Oktober 2007 um 16:24 Uhr

    Ey Leute, ihr seid wie die Zeugen Jehovas, ist ja gut! Ihr seid echt ganz schön übermotiviert…

    Trotzdem danke für die Links und das raussuchen.

  11. 11 der Klassensprecher von 1984 26. Oktober 2007 um 16:32 Uhr

    Ey Leute, ihr seid wie die Zeugen Jehovas, ist ja gut!

    Solange niemand vor der Tür steht…

  12. 12 The_Red_Sparrow 26. Oktober 2007 um 20:50 Uhr

    Dass wir eine Sekte sind, ist doch nun linkes Basiswissen – ist das nicht bei dir angekommen?! :D

  13. 13 Wendy 27. Oktober 2007 um 9:56 Uhr

    Jetzt auf jeden Fall! :D

  14. 14 elser 27. Oktober 2007 um 15:15 Uhr

    Oh ja, Mythenumrankt und Sagenumwoben ist diese Gruppierung…

  1. 1 “Kein Verzicht mehr!” | Reiten, lesen, Freund_innen treffen Pingback am 28. Januar 2008 um 11:45 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.