Und sowas nennt mensch wohl „Husarenstück“.

Jaja, Husarenstücke, die bring ich am laufenden Band, super Sache, das. Viel cooler sind/waren allerdings meine Homies, in Russland, die haben damals noch richtige Dinger gedreht, hohoho. Eine gute Gelegenheit die Kategorie „wenn es nur so einfach wäre“ einzuweihen.

[…] Um die Finanznot der Räte zu bekämpfen, kam es zu einer regelrechten »rotgardistischen Attacke gegen das Kapital«8, wie Lenin es formulierte. Der Kommandant der Roten Partisanenarmee im Süden, Wladimir A. Antonow-Owsejenko, ließ beispielsweise 15 reiche Bürger Charkows in einen Eisenbahnzug einsperren und drohte ihnen Deportation in die Donezbergwerke an, wenn sie nicht die von den Arbeitern als Weihnachtsgeld verlangte eine Million Rubel zahlten. […]“

Keepin‘ it real. Im sowjetischen Sinne.


2 Antworten auf “Und sowas nennt mensch wohl „Husarenstück“.”


  1. 1 difficultiseasy 24. Dezember 2007 um 3:43 Uhr

    sowas nennt man gewerkschaftsarbeit :(

  1. 1 1up. « Reiten, lesen, Freund_innen treffen Pingback am 25. Juni 2008 um 13:02 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.