Genug! Unterstützung für Selbstmordattentäter

Zu dumm zum Schreiben, zu dumm zum Layouten…

.

Immerhin hat die sympathische Frau im schwarzen Knöchelrock die Kernpunkte der zionistischen Bewegung gut auf den Punkt gebracht: Israel für die Juden. Da hilft nur noch eins: sich zurücklehnen, ruhig auch mal auf althergebrachtes besinnen. Dieses T-Shirt ist mutiger und geiler als jeder Hipster-Müll.


7 Antworten auf “Genug! Unterstützung für Selbstmordattentäter”


  1. 1 difficultiseasy 30. Dezember 2007 um 9:53 Uhr

    manchmal glaube ich, beim versuch dich zu begreifen, bringt mich nur noch das psychologisieren weiter:(

  2. 2 Wendy 30. Dezember 2007 um 15:55 Uhr

    Das ist doch nicht bös´ gemeint! :-*

  3. 3 redblog 31. Dezember 2007 um 18:06 Uhr

    da haste ein nettes bild gefunden ;)

  4. 4 Wendy 01. Januar 2008 um 16:33 Uhr

    Mit Sicherheit.

  5. 5 IdrawESCAPEplans 02. Januar 2008 um 0:11 Uhr

    soll das jetzt eine art skandalmeldung sein?

  6. 6 Wendy 02. Januar 2008 um 17:25 Uhr

    Nö.

  7. 7 Counting the Cats 09. Januar 2008 um 22:24 Uhr

    Dummerweise war es nie so, dass die „zionistische Bewegung“ in ihrer Gleichförmigkeit, wie du sie dir vorstellst, ein ethnisch reines Israel haben wollte. Aber dir geht es anscheinend ja sowieso eher um Befindlichkeiten als Tatsachen, schade.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.