Dear Devohrah…

…du hast dich hart blamiert. Du bist auf den gerade aktuellen Pseudo-Hype-Zug aufgesprungen, um dann festzustellen, dass der noch garnicht richtig losgefahren ist und du außerdem auf dem falschen Gleis eingestiegen bist.
Und dann wirst du auch noch dafür kritisiert! Schluss! Lasst mich in Ruhe! Wachen! Wacheeen! Ne, so hast du das natürlich nicht gesagt, du hast in einem wunderbar geradebrechten Englisch und trotzdem total arrogant geschrieben, dass sich jemand wie ich, der ja so böse Antisemit_innen-Gruppen, wie die ARAB und die ALB in der Linkliste hat, garnicht zur Party K9-Crisis äußern darf. Damit war die Sache für dich erledigt. Doch für andere anscheinend nicht.
Die Kavallerie kam, in Gestalt von tenpounds, einem, leider (gerade?) inaktiven Blogger, den ich sehr schätze und der ganz offensichtlich auch um einiges besser Englisch spricht als du. Leider hast du seinen Kommentar gelöscht, egal, ich mache ihn hier nochmal der Allgemeinheit zugänglich, weil er einfach zu geil war!

dear devorah,

we, your humble english-speaking readers, deeply appreciate your attempt to write in a language that is not condemned eternally due to the crimes of those german-speaking NAZIS back there in the thirties and forties. BUT, as the sensitive person you are, you’ll have to admit: your english is shite. but well, what can we expect from a person who (who! not “how”!) claims for itself to be a “grown-up”, “antideutsch”-liberal, ergo: a right-wing idiot who hates children? nothing, i suppose. so i advise you to FUCK OFF AND DIE ’cause, ya know: wendy is much stronger than you. nothing more to say.

greetz,

tenpints of really good plain.

p.s.: “to be”. “being”. “maybe”. NOT “maybee” – a bee is a bee! summmmmmmmm, you know?

Nothing more to say.

P.S.: Interessantes bei waiting.


35 Antworten auf “Dear Devohrah…”


  1. 1 scheckkartenpunk 24. Januar 2008 um 17:21 Uhr

    Dear Wendy,

    eine Schwalbe macht noch keinen Sommer und 4 Blogeinträge noch keinen Hype ;)

  2. 2 Wendy 24. Januar 2008 um 18:00 Uhr

    „Pseudo-Hype“!!! Außerdem war ich zu faul, die anderen rauszusuchen. Auslöser war wahrscheinlich ein Indy-Beitrag, oder?

  3. 3 scheckkartenpunk 24. Januar 2008 um 18:13 Uhr

    also ich hab’s aus nem veranstaltungsforum

  4. 4 Anonymes Wiesel 24. Januar 2008 um 18:25 Uhr

    HA HA! I think this is funny!
    Insbesondere die mangelnder Souveränität von Devohrah.

    Interessant auch, daß sich die Blogeinträge von Sitzraver und RiotRabbitRave derart ähneln.. das gibt doch wieder nur Anlaß zu Verschwörungstheorien.

  5. 5 Wendy 24. Januar 2008 um 18:26 Uhr

    Link, Mensch!

  6. 6 scheckkartenpunk 24. Januar 2008 um 18:44 Uhr

    wieso? willst da rumspammen? das macht doch das wiesel schon.

  7. 7 scheckkartenpunk 24. Januar 2008 um 18:46 Uhr

    link is in meiner linksammlung ;)

  8. 8 keta minelli 24. Januar 2008 um 19:30 Uhr

    arab und alb sind keine bösen antisemit_innen, die sind einfach nur ein bisschen dumm. wenn ich das mal so unlauter verallgemeinern darf. aber ein paar hübsche jungs dabei. naja, zwei.

  9. 9 lipstick.Israel 24. Januar 2008 um 21:25 Uhr

    mit palifummel um hals sicherlich bestimmt

  10. 10 keta minelli 24. Januar 2008 um 21:28 Uhr

    palituch gleich antisemit?
    die welt eine scheibe?
    keta minelli eine vollidiotin?

    ich glaube kaum.

  11. 11 Wendy 24. Januar 2008 um 22:48 Uhr

    Stop, rewind! VollidiotIN?! Du sprichst jetzt von deiner virtuellen Identität, von der Kunstfigur Keta oder?!

  12. 12 Wendy 24. Januar 2008 um 23:09 Uhr
  13. 13 keta minelli 24. Januar 2008 um 23:37 Uhr

    herje, das „ich glaube kaum“ war jetzt doch wieder zu kompliziert, oder?

  14. 14 Wendy 25. Januar 2008 um 0:25 Uhr

    Hör´ auf mich mit deinen feingeistigen Ausführungen zu verwirren! Ich stell´ hier die Fragen.

  15. 15 keta minelli 25. Januar 2008 um 0:52 Uhr

    ok – ich hab nen puller. aber ich koche auch gern.

  16. 16 Wendy 25. Januar 2008 um 13:15 Uhr

    Okay. nun ist die Diskussion endlich da angekommen, wo ich sie haben wollte: Süße Boys und Puller.
    Meinst du eigentlich, dass es bei ARAB und ALB zusammen nur zwei süße Jungs gibt? Das würde mich schockieren. Wieviele hübsche Jungs hatte die K&P damals? Und: Wie kommst du an hübsche Jungs aus beschissenen Gruppen ran? Info-Veranstaltungen und Parties fallen raus. Also, das würde mich wirklich mal interessieren.

  17. 17 keta minelli 25. Januar 2008 um 14:17 Uhr

    Ich finde das auch gut, dass wir uns endlich mal den wesentlichen und vor allem schönen Dingen widmen und nicht immer den Bekenntnischarakter der vermeintlichen Kritik von Leuten, die den Knall nicht gehört haben, abarbeiten müssen.
    Zu deinen Fragen: Ich stecke ja (toitoitoi!) nicht mehr so tief im Szenesumpf, dass ich da verbindliche Aussagen treffen könnte. Infoveranstaltungen und von Antifas organisierte Parties besuche ich alle Jubeljahre mal – in der Regel mit dem Resultat, das sein lassen zu wollen.
    Die K&P hatte auf jeden Fall eine ganze Reihe optisch ansprechender junger Männer zu bieten. Die Spaltungslinie von ALB und K&P verlief wie so oft auch hier zwischen den Reichen und Schönen und den …naja… weniger Reichen und Schönen.
    An die hübschen Jungs aus den beschissenen Gruppen komme ich leider nicht ran, da kann ich nicht helfen. Das liegt wohl u.a. auch daran, dass ich mich auf unterirdischen Subkulturveranstaltungen, auf all den „Voküs“, „Spontis“ und „Konzis“ eher selten rumtreibe. Selbstmarginalisierung und kulturelle Regression als „widerständiges Leben“ zu betrachten mag Pippi Langstrumpf und gleichaltrigem Anhang angemessen sein, sollte aber einen aufgeklärten, modernen Salonkommunisten wie mich peinlich berühren. Tut es auch.

  18. 18 Wendy 25. Januar 2008 um 15:37 Uhr

    KLATSCH!! *daumenhoch*

    Allerdings behaupten ja böse Zungen, dass Keta Minelli nicht hundertprozentig objektiv ist, was diese K&P- und ALB-Sache angeht…

    Mit hübschen Menschen aus beschissenen Gruppen ist es also wie mit dem Hause Capulet und…ähm…“dem anderen“ Haus: Dit wird einfa nüscht.

  19. 19 Kontroverso 25. Januar 2008 um 15:53 Uhr

    Oh man, sorry Leute, aber was ihr hier veranstaltet ist einfach nur armselig. Die sind böse, nein die warens bla bla bla. Naja, macht mal weiter. Staatsschutz und Nazis freuen sich in den Einblick in eine wie auch immer gerichtete Szene. Antiimp, Antideutsch, Nichts von beidem, Beides… Lustig lustig tratalalaala

  20. 20 keta minelli 25. Januar 2008 um 17:59 Uhr

    Eines muss an dieser Stelle klargestellt werden: Diese bösen Zungen werden nach der Revolution stinkend und faulend an den Holzlattenzäunen Berliner Kleingartenkollonien rumhängen. Alle!

  21. 21 Savo Vasic 25. Januar 2008 um 19:44 Uhr

    „modernen Salonkommunisten wie mich“

    doch mann, liebe wendy.

  22. 22 keta minelli 25. Januar 2008 um 19:49 Uhr

    Hui, ein Blitzmerker!

  23. 23 Wendy 25. Januar 2008 um 20:22 Uhr

    Kontroverso: Meinst du, der Staatsschutz weiß noch nicht, dass K&P und ALB sich getrennt haben? Oder sind die auch an schönen Menschen interessiert? Oder regst du dich hier einfach nur sinnlos auf? Der übliche Szeneklatsch wurde nämlich garnicht geschrieben und den würde ich auch löschen.

  24. 24 besserscheitern 26. Januar 2008 um 13:21 Uhr

    Wieder einmal eine göttliche Komödie. By the way bezweifel ich auch, dass der Staatsschutz daran interessiert ist, wo die hübscheren Jungs zu finden sind. Deren Prioritäten sind wohl doch anders gelagert.

  25. 25 Kontroverso 26. Januar 2008 um 19:01 Uhr

    Wo die hübschen Menschen zu finden sind, interessiert den Staatsschutz recht wenig, es sei denn, wir leben irgendwann einmal in einer Diktatur der Hässlichen.

    Nichtsdestotrotz sind gerade die persönlichen Beziehungen zwischen politischen Akteuren wichtig für eine Einschätzung einer Szene. Wer kann wen leiden, wer lehnt wen aus welchen Gründen ab usw. (Wenn man den Verfassungsschutzbericht ließt, gibt es zu den Spaltungen sogar einen eigenen Abschnitt und „Linksextremistisch“.) Weiterhin können so Personenzusammenhänge rekonstruiert werden können, die durch eine Vorratsdatenspeicherung eben nicht erfasst werden.

    Durch diese Infos können z.B. Personen als Ziel von Anquatschversuchen ausgewählt werden usw.

    Zu Nazis: Sobald jemand von denen einen erweiterten Einblick in Zusammenhänge bekommen, kann er mit diesen Infos allerhand Dinge anstellen. Schaut euch doch mal ein paar Antifarecherchebroschüren an. Da steht auch, wer wen nicht leiden kann, warum das so ist und wie man das ausnutzen kann, um Schaden anzurichten.

    Das traurige ist, das es selbst mir gelingt, als jemand der nur wenig einblick in die „Szene“ hat, hier Zusammenhänge zu erkennen (und nein, ich meine hier nicht Antideutsch vs. Antiimp, KP vs ALB, TOP vs Gruppe Soziale Kämpfe (richtig?))

    Viel Spaß.

  26. 26 keta minelli 26. Januar 2008 um 19:11 Uhr

    Wo genau werden denn hier „die persönlichen Beziehungen zwischen politischen Akteuren“ beleuchtet? Selbst der dümmste Staatsschützer dürfte doch erkennen, dass der tatsächliche Informationsgehalt der Kommentare hier nicht besonders hoch ist. Das zeigt sich ja unter anderem auch daran, dass dein „Einblick“ irgendwie auch nicht sonderlich umfassend ist. Das zu belegen spar ich mir an dieser Stelle. Soviel Problembewusstsein muss sein.

  27. 27 Tom of Finnland 29. Januar 2008 um 12:10 Uhr

    Keta Minelli, das du nicht an die hübschen Jungs rankommst liegt wohl kaum an schlechten Partys und Vokü, sondern vielmehr an deinem Bart und deiner SS-Frisur. Konnt man vielleicht vor 10 Jahren auf im Ostgut mit landen, aber heute ist das, wie sagst du gleich, „kulturelle Regression“

  28. 28 keta minelli 29. Januar 2008 um 19:25 Uhr

    Stimmt alles Tom. Nur das mit dem Ostgut und den 10 Jahren nicht. Da klappt das immer noch.

  29. 29 egal 29. Januar 2008 um 20:23 Uhr

    die zwei hübschen jungs sind doch eher nur bei der alb, oder? bei der arab gibts sowas nun wirklich nicht!
    und ob die arab nun antisemiten sind, weil sie pali-tücher tragen ist auch egal. sie gehen teilweise auf jeden fall überkrass auf isarel und wirkliche oder vermeintliche antideutsche ab und hängen mit leuten rum, die bei diesen themen-strängen auch schon mal gewalttätig werden. das ist scheiße genug, oder?
    zum schluß noch das hier:
    http://www.copyriot.com/sinistra/reading/texte/hauptfeind.pdf

  30. 30 Wendy 30. Januar 2008 um 4:46 Uhr

    Was hatt´n der Artikel, den du verlinkst, mit meinem Beitrag zu tun??

  31. 31 dorfdisco knows best 30. Januar 2008 um 13:41 Uhr

    @egal
    Tja da bekommt der Spruch „fuck antisemitism“ ne ganz neue Bedeutung.

  32. 32 keta minelli 30. Januar 2008 um 14:19 Uhr

    darfdisco, you made my day.

  33. 33 egal 30. Januar 2008 um 18:03 Uhr

    dorfdisco rules! ;-)

    @wendy: dein beitrag (und auch sonst fast alles auf diesem blog) hat was mit dem großen thema „antideutsch“ zu tun, oder? selbts die sehr unterhaltsamen „hübsche jungs bei arab/alb“-abschweifungen kratzen immer wieder scharf dran vorbei…
    der verlinkte artikel beschäftigt sich genau mit diesem „antideutsch-israel-geschichtpolitik-deutschland“-thema und er ist echt gut! wenn du willst, kannst du ihn auch gerne als eine kleine kritik an den vermeintlichen antideutschen verstehen, die diese konferenz organisiert haben, allerdings – und das ist wichtig – aus antideutscher perspektive! :-9

  34. 34 Wendy 30. Januar 2008 um 19:12 Uhr

    Hm, ma guckn, hab ne Seite gelesen und das kam mir nicht so toll vor. Ich quäl´ es mir bei Gelegenheit mal rein.

  1. 1 Jetzt oder nie: NASOFI! « Reiten, lesen, Freund_innen treffen Pingback am 15. Mai 2008 um 13:19 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.