Ich nehm´ mal an, diese Wahl war nicht sonderlich anonym.

Falls es durch die Formatierung unleserlich: „Bist du mit der wiedervereinigung Österreichs mit Deutschen Reich einverstanden (groß) und stimmst du für die Liste unseres Führers Adolf Hitler (sic!)?“


17 Antworten auf “Ich nehm´ mal an, diese Wahl war nicht sonderlich anonym.”


  1. 1 cec 12. März 2008 um 13:55 Uhr

    Volle Bildgröße geht so: Maus übers Bild -> Rechtsklick -> „Grafik anzeigen“

  2. 2 WENDY-horse-POWER 12. März 2008 um 15:20 Uhr

    wollt mal „hallo“ sagen.
    hast wohl im familien-album gekramt…

    „wo sind hier die inhalte?“

  3. 3 Wendy 12. März 2008 um 15:23 Uhr

    Guck´ halt den Blog an, du Trottel oder halt die Klappe. Zur Orientierung gibt es die Kategorien, rechts unten an der Seite.

  4. 4 WENDY-horse-POWER 12. März 2008 um 15:25 Uhr

    hab ich gemacht.
    aber keine wirklichen inhalte gefunden…

    und dito!
    pöbel nicht immer auf anderen blogs rum, ohne dann mit dem gleichen klar zu kommen!

  5. 5 human 12. März 2008 um 15:30 Uhr

    mensch, da gabs wirklich eine „Abstimmung“ und die auch noch so unmanipuliert…
    mich wunderts das das Feld zum Nein ankreuzen nicht auf der Rückseite ist…

  6. 6 der Klassensprecher von 1984 12. März 2008 um 15:53 Uhr

    hast wohl im familien-album gekramt…

    Offensichtlich.

    Was man ja schon daran erkennen kann, dass

    a) nix angekreuzt ist (man sich also weder mit dem Austriakischen, noch dem Grossdeutschen Nationalismus gemein gemacht hat) und

    b) der Zettel nicht eingeworfen wurde (weil nämlich Wählen verkehrt ist).

    So.

  7. 7 Wendy 12. März 2008 um 20:09 Uhr

    human: löl, das hatte auch sein können.

    Klassensprecher: Danke.

    Herr_Frau Horsepower: Du bist so dumm, wie du dich darstellst. Deine Zeit auf meinem Blog ist hiermit zu Ende, weitere Comments von dir Volltrottel lösche ich dann einfach.

  8. 8 Weltverschwörer 12. März 2008 um 22:33 Uhr

    Die armen Ösis wurden beinahe gezwungen, für den „Anschluss“ zu stimmen. Und dann auch noch die fiese Manipulation, das „Ja“ auf dem Stimmzettel hervorzuheben. Endlich verstehe ich, weshalb die sich als Opfer des NS zelebrieren! Die wurden ja regelrecht dazu genötigt dafür zu stimmen.

    Vielleicht hätten Sie sich nicht so sehr darüber freuen sollen „heim im Reich“ zu sein, dass sie gleich mehrere Wochen lang Hetzjagden auf Juden veranstalteten, so dass es sogar den Nazis zu viel wurde. Wahlmanipulation hatten die Nazis da gar nicht nötig!

  9. 9 Wendy 13. März 2008 um 12:54 Uhr

    Weltverschwörer: Da hast du völlig Recht.

    Trottel: Sowas nennt mensch „Moderationsschleife“, ist ganz gut, um die pöbeligstens Kommentare ´rauszufiltern.

  10. 10 AnzugReifen 14. März 2008 um 0:11 Uhr

    zensur passt ja zum thema.. weitesgehns…….

    damals wie heute – nix hat sich geändert :D

  11. 11 Wendy 14. März 2008 um 0:12 Uhr

    Nananana.

  12. 12 mr. yellow-finger 14. März 2008 um 3:14 Uhr

    @wendy: wenn der spamfilter die pöbeligsten kommentare rausfiltert, warum is dann der trottel nich drin hängen geblieben? ein fehler in der matrix???

  13. 13 Wendy 14. März 2008 um 6:55 Uhr

    Ich dachte mir gutmütigerweise, dass ich ihm seine Fragen beantworte, vielleicht lernt er_sie ja was.

  14. 14 mr. yellow-finger 14. März 2008 um 11:12 Uhr

    naja, versuchen kann mans ja mal…

  15. 15 Wendy 14. März 2008 um 14:40 Uhr

    Alle voneinander und zuerst vom GSP-Verlag. Durch Rezeption und Diskussion. Außerdem lässt Keta ab und an Sinnsprüche los.

  16. 16 mr. yellow-finger 15. März 2008 um 0:09 Uhr

    @justdroppingby: wie wärs mit denen, die dumm fragen;)

  17. 17 mr. yellow-finger 16. März 2008 um 20:42 Uhr

    komm geh en buch lesen… ein gescheites am besten.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.