„lol“.

Ein zwölfjähriger Junge aus Norwegen rettete sich und seine zehn Jahre alte Schwester, als sie auf einer Wiese von einem Elch angegriffen wurden – mit Techniken, die er in “World of WarCraft” gelernt hatte.

Nach der Schilderung der Online-Zeitung Nettavisen schrie Hans Jørgen Olsen das Tier an, um die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken und seiner Schwester Zeit zum Davonlaufen zu geben. Als das Tier nicht von ihm abließ, flüchtete er ebenfalls, wurde aber vom Elch in den Rücken getroffen. Sein Rucksack milderte den Stoß, dennoch fiel er zu Boden. Dabei bemerkte er, daß das Tier direkt über ihm stand. So stellte er sich – Auge um Auge mit dem Elch – tot, bis das Tier das Interesse verlor und im Wald verschwand. Diesen Trick hatte er als Jäger in “World of WarCraft” gelernt, der dort ebenso genutzt wird, um Gegner zu täuschen und der Spielfigur das Leben zu retten.

Hat er gut die Aggro vom Elch gezogen. Nächstes Mal woanders farmen gehen und am besten auch andere Party-Member mitnehmen. Dann im großen Raid rauf auf das Vieh, Tanks nach vorne und dann gehts los. Scheiß Imba-Elche. Jetzt ist mein WoW-Slang leider schon wieder erschöpft, Jedem sein Eskapismus.


5 Antworten auf “„lol“.”


  1. 1 mr. yellow-finger 07. April 2008 um 9:19 Uhr

    bietet sich ja an, den clan dann die „olsen-bande“ zu nennen

  2. 2 Wendy 07. April 2008 um 15:16 Uhr

    Stimmt. :)

  3. 3 Wendy 07. April 2008 um 15:17 Uhr

    „WOW Gold kaufen ab 5 EUR
    90% der Lieferungen in 1-3 Stunden! Garantiert sicher und professionell“

    Direkt unter dem Beitrag.

  4. 4 mr. yellow-finger 07. April 2008 um 15:30 Uhr

    mist, warum bin ich nich zuhaus, dann könnt ich mich ma schnell bei bekannten schlau machen und dann mit gigantischen nerd-faqs zu wow aufwarten… verdammt, scheiß exil!

  5. 5 ♥Tekknoatze 07. April 2008 um 16:00 Uhr

    Unglaublich: 100 Gold für 1 Cent Blitzschnell & 100% Sicher

    scheint ne branche zu sein, die umsatz sichert Oo

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.