„Die Festern feiern, wie sie fallen“.

Mit dem Tag des Deutschen Bieres wird seit 1994 von den deutschen Bierbrauern der Erlass des bayerischen Reinheitsgebots im Jahr 1516 gefeiert. Der Tag des Deutschen Bieres findet jährlich am 23. April statt, dem Jahrestag des Erlasses.

Einige mittelständische und Familien-Brauereien in Süddeutschland, die sich in der „Gütegemeinschaft Traditionsbier“ zusammengeschlossen haben, brauen seit 2003 jeweils zum Tag des Deutschen Bieres limitierte Spezialbiere unter dem Namen „Jahrgangsbier 23.04.“ ein, das nach ca. 120 Tagen (also Ende August) in den Handel kommt. Der Sud ist auf etwa 6000 Liter pro Brauerei beschränkt, jede Flasche trägt eine Seriennummer.

Hier noch mehr Infos. Gibt in vielen Städten Aktionen dazu, quasi ein Aktionstag, pardon „Action Day“!1

Endlich, und zum passendsten Anlass, kann ich dieses wundervolle Lied bloggen!

  1. Sollte es jemals bei sog. „Freiraumtagen“ „Freibier (sic!)“ geben, wäre ich einmal dabei [zurück]

6 Antworten auf “„Die Festern feiern, wie sie fallen“.”


  1. 1 besserscheitern 23. April 2008 um 17:15 Uhr

    Dazu fällt mir nur das folgende ein:

    „Punk is’ne Rellegon für mich und die Kollegen
    der Staat und die Politiker
    dem System sind wir gegen…“ – Eisenpimmel

  2. 2 Wendy 23. April 2008 um 17:23 Uhr

    Sehr gut. Du hast nicht zufällig Lust, dass auf deinem Blog zu streamen?

  3. 3 besserscheitern 25. April 2008 um 14:52 Uhr

    das geht -glaub ich- bei meinem wordpress-theme nicht.

  4. 4 Wendy 05. Juni 2008 um 15:09 Uhr

    Garnicht, I luv this song!

  5. 5 Wendy 05. Juni 2008 um 18:27 Uhr

    Musste mal machen, ist wie für mich gemacht.

  1. 1 Rudies outta jail!; Tag des Deutschen Bieres. « Reiten, lesen, Freund_innen treffen Pingback am 23. April 2009 um 14:45 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.