Scheiß Bayern München.

Auf der „Wir bleiben alle“-Demo in Berlin-Neukölln und -Friedrichshain, die mit angeblich 5.000 Leuten1 überraschend gut besucht war, gings anscheinend ganz gut ab. Inhaltlich finde ich an der ganzen Sache ja wenig gutes, aber wenn schon der post-antideutsche Dorfpöbel den Klassenhass (wieder)entdeckt, sollte ich da nicht nachstehen: Wenn teure Autos und Bullen-Karren was abkriegen, Friedrichshainer Yuppie-Kneipen ausgelüftet werden müssen, überkommt mich klammheimliche Freude.

Ruhig Blut, liebe Kritiker: Das ganze Spektakel wird weder auf die soziale Revolution hinauslaufen noch in einem massenhaft Yuppies aufhängenden Volksmob münden. ;)

  1. Zahl stammt von den Veranstaltern bzw. Indymedia [zurück]

16 Antworten auf “Scheiß Bayern München.”


  1. 1 der Klassensprecher von 1984n 16. März 2009 um 8:41 Uhr
  2. 2 Wendy 16. März 2009 um 14:06 Uhr

    Ah, das Ding. Danke, dass du es mir hast nochmal zukommen lassen. Habe ich gleich in den Beitrag eingebaut. :)

  3. 3 Katsche 16. März 2009 um 14:07 Uhr

    :-))
    Welcher Vortrag ist das?

  4. 4 Wendy 16. März 2009 um 14:08 Uhr

    Da müssen wir wohl beide auf den Klassensprecher warten.

  5. 5 Katsche 16. März 2009 um 14:44 Uhr

    Übrigens: Starker Tobak das! Damit dürfte für Geistesriesen wie z.B. Alex Feuerliza endgültig der Beweis erbracht sein, dass es sich um einen Fall von Antisemitismus handeln muss.

  6. 6 Wendy 16. März 2009 um 15:09 Uhr

    Ich glaube, der müsste dafür erstmal Luftholen: „Freiraum“–“Bewegung“, Hass auf Yuppies, Luxusautos „smashen“, Anti-Bayern…

  7. 7 saltzundessick 17. März 2009 um 2:17 Uhr

    gibts eigentlich noch die beilage in der autobild mit aktueller preisliste? die lektuere kann ich nur empfehlen, dann erkennt man auch den unterschied zwischen ‚yuppiekarre‘ und schnoedem prollauto von normalverdienern.

  8. 8 Wendy 17. März 2009 um 4:31 Uhr

    Dein Auto, um das du immer soviel Aufsehen machst, ist selbstverständlich Yuppiekarre und schnödes Prollauto in einem… Was war das eigentlich nochmal für ein Modell? :D

  9. 9 Oompa Loompa 17. März 2009 um 16:02 Uhr
  10. 10 Wendy 17. März 2009 um 16:38 Uhr

    Hehe, sehr geil.

  11. 11 schons 18. März 2009 um 11:25 Uhr

    wir haben den kiez längst erobert und freuen uns über wursthaarspektakel samt umgedrehter bullenautos und das beste ist: wir können uns die preise leisten.

  12. 12 Wendy 18. März 2009 um 16:22 Uhr

    Du wohnst doch ganz woanders!

    Aber du hast Recht, vielleicht sollte man gleich zur Organisation des proletarischen Selbstschutzes fortschreiten… oder einfach Kommunismus machen…

    (Da gibts ja zumindest beim Punkt Yuppies/Bonzen/Kapitalisten schlachten Schnittmengen ;) )

  13. 13 schons 18. März 2009 um 18:37 Uhr

    nein, ich bin ein fhainjunge durch und durch und freue mich über atzen- und wursthaarrandale. so lange ihr das schneeweiss und kaspar+hauser in ruhe lasst und euch auf die schuppen der unteren mittelschicht beschränkt, teile ich die klammheimliche freude.

  14. 14 Wendy 18. März 2009 um 20:09 Uhr

    Hm, wie du hier neue Ziele aufzeigst, ist vorbildlich… Das „ihr“ verbitte ich mir allerdings in diesem Kontext ganz entschieden!

    Mich interessiert gerade, wie du eigentlich zu deinem Geld gekommen bist, Bursche.

  15. 15 schons 18. März 2009 um 22:45 Uhr

    wie kommst du auf die absurde idee, ich hätte geld?
    aber an sich teile ich die klammheimliche freude auf jeden fall. die konstantins und annabelles können ruhig in mitte bleiben, wenn man effhain zur nogo-area für bmws macht, ist das sicherlich kein verkehrter schritt.

  16. 16 Wendy 18. März 2009 um 22:53 Uhr

    Ich schloß aus deiner Bemerkung zu den „schuppen der unteren mittelschicht“, dass du ein Interesse an der Erhaltung der Ausgehmöglichkeiten für die obere Mittelschicht hättest. Da habe ich mir dann einfach gedacht, du würdest da dazugehören.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.