Thx.

„…weil es in Erinnerung ruft, was umso gründlicher verdrängt wird, je offenbarer es zutage tritt – dass die als so selbstverständlich angehsehenen bürokratischen Institutionen, sozialen „Felder“ und „Subsysteme“ der „Moderne“ kein Produkt einer transparenten Rationalität sind, auf die vernünftige Menschen sich im freien kommunikativen Austausch immer wieder aufs Neue einigen können, sondern Ergebnis von Willkürakten und Manifestationen von Herrschaft, die im Nachhinein als legitimierter „Konsens“ ausgegeben werden, auf den sich jeder, der dabei sein möchte, zu beziehen habe.“ (»Protektion und Protest«, Magnus Klaue)

Zu dem Gequatsche über Rackets oder der unbedingten Nötigkeit von Autorität, Konkurrenz und Leistungsdruck für den Erwerb von Wissen sage ich mal lieber nichts…


3 Antworten auf “Thx.”


  1. 1 Wendy Fan 10. Mai 2009 um 12:25 Uhr

    http://www.theater-basel.ch/spielplan/stueck.cfm?s_nr=3819&simple=yes

    Es gibt schon Theaterstücke die Wendy und die beschreiben wohl wirklich die REALITÄT!

  2. 2 Wendy 10. Mai 2009 um 22:38 Uhr

    Ich nix verstehen. :D Klingt nach einem Kompliment, insofern: Danke!

  3. 3 Wendy Fan 11. Mai 2009 um 16:02 Uhr

    Ups. Man sollte tatsächlich seine Beiträge noch einmal durch lesen, aber wenn ich nur schon an dich denke kann ich mich auf nichts mehr konzentrieren…

    War natürlich ein Kompliment!

    Dein grosser Verehrer.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.