Sie werden immer verrückter, Pt. 2.



Diesmal geht es allerdings um „antideutsche“ Kinder-Krieger, die mal so richtig provozieren wollen. Ich nehme mal an, dieses Arschloch hat irgendetwas von „Rackets“ und/oder deren Herrschaft und den „Errungenschaften“ der bürgerlichen Gesellschaft aufgeschnappt – und das ohne Polizei und andere Repressionsorgane ein großes Hauen und Stechen losginge, ist doch sowieso klar. Wenn da dann solche „Steinzeitlinken“ wie Giuliani den Cops mal zeigen, wo der Hammer hängt, haben diese es schon verdient, wenn der Copper die Knarre rausholt und abdrückt…

Nun ja, dass die „Anarchie“ als Gesellschaftsform nicht mit dem Kampf um sie beziehungsweise der Verteidigung von Demonstrationen gegen Polizei-Gewalt identisch ist, weiß der anscheinend nicht. Auch nicht, dass Anarch@s keine Utopien hegen, in denen es noch nötig ist, dass man sich mit Bullen kloppt.

„marxistpoet“: Arschloch! Soviel Affirmation verlangt nach Dekonstruktion…


40 Antworten auf “Sie werden immer verrückter, Pt. 2.”


  1. 1 schildkröte 29. Mai 2009 um 14:40 Uhr

    auch nich schlecht: die kommentare auf seiner seite:
    „und wo ist diese verdammte kritische theorie gruppe auf myspace hin?“
    die haben sorgen…

  2. 2 Wendy 29. Mai 2009 um 14:47 Uhr

    Man muss doch aus irgendetwas Distinktionsgewinne ziehen! Und wenn man sich schon nicht in der Diskussion am AJZ-Stammtisch hervortun kann oder gerade in der Peer-Group wegen dem unsachgemäßen Gebrauch von Partydrogen in der Gunst gesunken ist, hilft es doch, wenn man sich auf Myspace mit Adorno und Co. brüsten kann…

  3. 3 Oompa Loompa 29. Mai 2009 um 14:58 Uhr

    *ratatata schädeldecke ein…*

  4. 4 Recherchegruppe Tel Aviv 29. Mai 2009 um 15:07 Uhr

    Ein sehr interessanter Mensch, der da ausgegraben wurde.

  5. 5 gehwegplatte 29. Mai 2009 um 16:03 Uhr

    @wendy:
    Ja Dekonstruktion in Wort und Tat…

  6. 6 else 29. Mai 2009 um 16:21 Uhr

    Kriege raus wer das ist, und ich würde mich um den Rest kümmern …

  7. 7 jooo 29. Mai 2009 um 16:44 Uhr

    http://www.myspace.com/punxter666

    gut dass die kinder photoshop skills en masse haben und schöne antideutsche parolen aus dem verfassungsschutzbericht.
    hachja ich würde gerne mal deren fresse sehen wenn sie den iran „plattmachen“ wollen. so ne hirnlose identitäre kacke, die haben nichts, aber auch gar nichts verstanden was justus wertmüller seiner „youth“ zu verstehn geben wollte.
    nur gut dass israel diese jungen menschen an seiner seite hat.

  8. 8 wayne... 30. Mai 2009 um 4:11 Uhr
  9. 9 coole sau 31. Mai 2009 um 15:35 Uhr

    Was ich an der Kiste überhaupt nicht verstehe, warum ist Carlo nun auf einmal ein Arschloch?

  10. 10 mobster 31. Mai 2009 um 15:55 Uhr

    Ruft den Würger! ;-)

    PS: antideutsch, autonome nationalisten oder junge union, so langsam kriegt man den unterschied aber nicht mehr raus…

  11. 11 sfe 02. Juni 2009 um 11:57 Uhr

    Da darf ich doch mal aus dem Nähkästchen plaudern, da
    der marxistische Poet aus der gleichen Ecke kommt wie ich. Der hat wirklich gar nichts drauf, plappert ständig irgendein Zeug nach, was er selber nicht versteht und ja.

    Ein Depp halt. Gute Einschätzung Wendy.

  12. 12 Wendy 02. Juni 2009 um 14:12 Uhr

    Ach, ich dachte mir schon, dass das ziemliche Entrüstung hervorruft. Naja, berechtigt.

    Ich mag euch, Leute. :)

  13. 13 angry 02. Juni 2009 um 14:28 Uhr

    Dieser vollidiot ist ja nichtmal der schlimmste aus seiner ekelgang! wer ihn und seine zahnspangentrangende trottelcrew mal live sehn möchte: immer in der nähe der fahne ganz links:
    XXXX
    bei kritik und nicht vorhandener überzahl ist bei denen übrigens gaaanz schnell schluss mit „bock auf boxen“
    http://www.youtube.com/watch?v=Q2sQjSQ1Ck4

  14. 14 Wendy 02. Juni 2009 um 14:58 Uhr

    Freunde, eure Outing-Bemühungen in allen Ehren, aber die müsst ihr schon woanders austauschen, ich habe schließlich einen Blog zu verlieren… ;)

    Tauscht doch einfach E-Mail- oder Myspace-Adressen oder Jabber-IDs aus oder so; das könnter gerne hier machen.

    Küsschen, Wendy.

  15. 15 besserscheitern 02. Juni 2009 um 17:01 Uhr

    Das akademische Proletariat hat nichts zu verlieren außer seine Weblogs, es hat eine Welt zu gewinnen!?

    :D

  16. 16 Wendy 02. Juni 2009 um 18:06 Uhr

    Hmpf, 3-, mit viel good will. ;)

  17. 17 schons 02. Juni 2009 um 18:33 Uhr

    es ist mir unklar wie man sich immer noch mit derartigem verve an den immergleichblöden superantideutschprovinzblogkids abarbeiten kann. vor allem die ganzen mittdreissiger gsp-idioten. seid ihr wirklich so unterfickt, dass ihr auf jedes linke (post-)pubertäre identitätsspielchen mit einem 10-seitigem text antworten müsst?

  18. 18 Wendy 02. Juni 2009 um 18:42 Uhr

    Das Erstellen des Posts hat gute eineinhalb Minuten gedauert, der Text dazu ist keine halbe Seite lang und die Motivation speist sich aus der Fassungslosigkeit, die sich einstellt, wenn man sieht, wenn man mit der Dummheit und Brutalität solcher Leute konfrontiert ist.

    Alles in allem hätte ich auch einfach „Mach mal den Projektor aus, Proll“ antworten können.

  19. 19 schons 02. Juni 2009 um 19:13 Uhr

    ich meinte gar nicht dich.

  20. 20 vito c. 02. Juni 2009 um 20:20 Uhr

    Applewoi-Sonny macht den Wilhelm Reich! Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!

  21. 21 fatalflaw 02. Juni 2009 um 21:42 Uhr

    @ schons:
    vatergefühle?

  22. 22 schons 02. Juni 2009 um 22:35 Uhr

    ja total. damit kompensiere ich meine nie vorhandene linke sozialisation. gewichte und kokain, statt juz und israelfahne!

  23. 23 fatalflaw 03. Juni 2009 um 0:06 Uhr

    langsam wirst du mir sympathisch.

  24. 24 Keta Minelli 03. Juni 2009 um 12:30 Uhr

    Das mit der Israelfahne ist gelogen, aber wenigstens stimmt der Rest.

  25. 25 Wendy 03. Juni 2009 um 14:09 Uhr

    Ich finde es immer noch nicht verkehrt, sich mit einer der wichtigsten Strömungen der Linken hierzulande auszusetzen, egal, ob man 30-jähriger GSP-Kader oder Anfang-Zwanziger-Youngster-Proll_ine ist. Was das Prollen angeht, sollte ich übrigens nicht von schons lernen, der macht sich da immer etwas lächerlich. Komm schon, Mann, in deinem Alter mackert man doch eher über so Understatement!

  26. 26 schons 03. Juni 2009 um 16:06 Uhr

    ja aber die strömung ist doch völlig egal und obsolet geworden. die early adopter haben ihr neues spielzeug (den gsp-krempel) oder sich längst zurückgezogen und die kids vom land hängen halt etwas hinterher.

  27. 27 besserscheitern 03. Juni 2009 um 16:50 Uhr

    @schons

    Yessss! :)

  28. 28 Wendy 03. Juni 2009 um 17:16 Uhr

    Antideutsche obsolet? Für den „aktionsorientierten Linksextremismus“, also die Antifa und die Autonomen, sind die halt immer noch die wichtigste Strömung und die „jungle World“ ist nach der jungenWelt und dem Neuen Deutschland sicherlich eine der meistgelesenen linken Zeitungen. „konkret“ und co. sind links“intellektuelle“ Traditionsblätter… Wie die personellen Kontinuitäten da aussehen, ist also da eher irrelevant.

    Dass die Linke an sich, in der sich die (Post-)-“Antideutschen“ so tummeln, gesellschaftlich irrelevant ist, steht wiederum auf einem ganz anderen Blatt. Nun gut, andererseits sieht man ja nicht nur in Göttingen, wie sich Jung-Antideutsche Richtung FDP oder CDU orientieren oder die Linkspartei infiltrieren… Ach, ich seh´ das Ganze leninistisch: Immer feste druff, wenn es nicht kommunistisch ist!

  29. 29 Oompa Loompa 03. Juni 2009 um 18:31 Uhr

    schönes abschlussstatement, wendy.

  30. 30 skp 03. Juni 2009 um 22:27 Uhr

    mal so aus interesse: welche antids infiltrieren denn die linkspartei? die bakies? die haben mit der die linke doch von vornherein soviel gemein, daß sie da parteimitglied geworden sind. der rest ist doch nur rumgehuber – denen kann es doch wohl nicht mal mit dem ernst sein, was sie da innerparteilich in stellung bringen wollen.

    in der jungle world steht doch so viel mist, wie in jedem anderen linken blatt auch – von dem her ist trottelei immer noch die wichtigste linke strömung. ob das jetzt antideutsche trottel sind oder andere – da kann man mehr gemeinsamkeiten ausmachen als unterschiede.

  31. 31 Wendy 04. Juni 2009 um 13:52 Uhr

    Der BAK Shalom ist, wie der Name schon aussagt, ein bundesweiter Arbeitskreis, der mittlerweile in vielen Bundesländern in den LAKs lokale Untergliederungen hat. Ansonsten kann man aber auch sagen, dass eine ostdeutsche Region, je dörflicher und trostloser sie ist, mehr Überschneidungen zwischen Linkspartei bzw. [´solid] und Antideutschen bzw. antideutsch anpolitisierten.

    Zur „jungle World“: Natürlich steht da größtenteils antideutscher Schwachsinn drin, genauso wie in der jungen Welt und dem Neuen Deutschland marxistisch-leninistischer und sozialdemokratischer Scheißdreck drinsteht. Willst du wirklich über die Unterschiede und Gemeinsamkeiten dieser Strömungen diskutieren? Ich denke, es steht von vornherein fest, dass sich „Kritik“ entwaffnet, die beides mit „Trottelei“ abhandeln will und auf die Spezifika der jeweiligen Verirrung nicht eingeht. „Trottelei“, das sagt doch über ML und Antideutsche genau gleich viel aus: Nichts.

  32. 32 schons 04. Juni 2009 um 16:59 Uhr

    Ansonsten kann man aber auch sagen, dass eine ostdeutsche Region, je dörflicher und trostloser sie ist, mehr Überschneidungen zwischen Linkspartei bzw. [´solid] und Antideutschen bzw. antideutsch anpolitisierten.

    sagt dein bauch oder gibts da auch eine quelle?
    ansonsten mag ich aber wendys distinktionsorientiertes gepöbel gegen alles was auch nur im entferntesten antideutsch scheint. beissreflex nennt man das, glaube ich und die sollte man pflegen. daher: weitermachen!

  33. 33 Wendy 04. Juni 2009 um 17:38 Uhr

    „Distinktionsorientiert“; na da hat Herr Professor ein schlaues Wort benutzt! Soll mein „Gepöbel“ etwa aus Harmoniebedürfnis mit diesen Arschlöchern erwachsen? Und tu mal nicht so, als würde ich immer nur pöbeln und nicht gegen etwas argumentieren, das ich ablehne.

    Und diese Ansicht über Ostdeutschland speist sich aus Erfahrung. Man kann auch sagen, dass sich Linkspartei/[´solid] in Dörfern und Städten, wo es sonst schlicht nichts anderes gibt, öfter mal mit anderen linken Strömungen vermischen.

  34. 34 schons 04. Juni 2009 um 18:30 Uhr

    voll geil, ich will auch erfahrungen machen und die sind dann fakt.

  35. 35 skp 04. Juni 2009 um 18:38 Uhr

    Ich denke, es steht von vornherein fest, dass sich „Kritik“ entwaffnet, die beides mit „Trottelei“ abhandeln will und auf die Spezifika der jeweiligen Verirrung nicht eingeht.

    du glaubst doch jetzt nicht ernsthaft, daß sich dieser nebenläufige satz als „kritik“ bemüht hat. man muß sich doch nicht an jeder trottelei immer und immer wieder abarbeiten. irgendwann reicht es auch die zu benennen – siehe trottelei aus deinem eingangspost.

  36. 36 Wendy 04. Juni 2009 um 18:52 Uhr

    schons: Du kannst das empirisch überprüfen! (Btw.: Ich denke kaum, dass es dazu überprüfbare Quellen gibt…)

    skp: Man muss sich nicht an jeder Trottelei (damit gibst du übrigens die Unterschiede zwischen den verschiedenen Trotteleien schon zu) immer und immer wieder abarbeiten, schon garnicht, wenn das irgendwelche geshoppten Bilder dahergelaufener Pennäler sind, aber wenn man gewissen linke Idiotien aus der Welt haben will, kommt man um ihre Kritik nicht herum. Und eine Kritik der antideutschen Ideologie trifft beispielsweise Anarchisten oder Marxisten-Leninisten kaum. Wenn du die beiden letztgenannten Gruppen kritisieren willst, solltest du nicht von allem, was sie ausmacht abstrahieren, um darauf zu kommen, was du von ihnen hältst (Trottelei).

  37. 37 schons 04. Juni 2009 um 19:17 Uhr

    boah wendy. reiss dich mal zusammen.

  38. 38 Wendy 12. Juni 2009 um 15:30 Uhr

    Keuners Kommentar schalte ich nicht frei, aber dokumentiere ihn hiermit. Naja, antideutsche Phrasen, Verfolgungswahn und dümmliches Gelaber; achja, er fühlt sich einmal ganz wichtig:

    Kein Forum für Keuner. Eines Tages sieht man sich.

  39. 39 koina 12. Juni 2009 um 16:56 Uhr

    Was für ein Wahnsinnskommentar! :D

  40. 40 ey 20. August 2009 um 15:52 Uhr

    warum hat die fortschrittliche polizei denn nicht mehr von den „von hass und wahnsinn angetriebenen kriminellen“ erschossen?

    ich bin empört.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.