Längere Veranstaltungsreihe von jimmy boyle / Junge Linke gegen Kapital und Nation.

Agitare bene

Thesen und Diskussion mit Jimmy Boyle

Ab dem 02.11.2010 bieten wir jeden 1. Dienstag im Monat Thesen zur Diskussion an. Jimmy Boyle ist eine linke Gruppe in Berlin, die immer noch das kapitalistische System für das Grundproblem hält. Was uns genau daran stört, würden wir gerne mit Euch diskutieren. Willkommen sind alle, vorherige Beschäftigung mit den Themen ist nicht vorausgesetzt.

*02. November: Volk*

Was ist das Volk? Worauf beruft sich jemand, wenn er im Namen des Volkes spricht? Welche Stellung hat das Volk im Nationalismus?

*01. 07. Dezember: Sozialstaat *

Viele Menschen sehen im Sozialstaat die Bekämpfung der Armut. Wir meinen, dass er die Armut betreut und erhält, damit der Kapitalismus klappt.

*04. Januar: Privatisierung *

Warum privatisiert der Staat seine Betriebe? Und ist es gut, wenn der Staat sie behält?

*01. Februar: Staat und Religion *

Was Staat und Kirche voneinander haben und warum mitten in der Trennung von Staat und Kirche die Religion so wichtig ist.

*01. März: Lohnarbeit *

These: “Produktiver Arbeiter zu sein ist daher kein Glück, sondern ein Pech.” (Marx)

*05. April: Freiheit und Gleichheit *

Warum die Freiheit zu lauter Zwängen führt und die Gleichheit arme und reiche Menschen schafft.

*Zeit: Jeden 1. Dienstag im Monat, 19.00 Uhr*

*Ort: “Erreichbar”, Reichenbergerstr. 63a* (durch 2 Torbögen hindurch und auf der Rückseite des Hinterhauses den Kellereingang benutzen).

Mit anderen Gruppen arbeiten wir unter dem Dach /Junge Linke — gegen Kapital und Nation/ zusammen. Auf der homepage www.junge-linke.org findet man längere Ankündigungstexte, sonstige Texte und weitere
Diskussionsgelegenheiten.


4 Antworten auf “Längere Veranstaltungsreihe von jimmy boyle / Junge Linke gegen Kapital und Nation.”


  1. 1 rocksen mit riotsen 26. Oktober 2010 um 20:06 Uhr

    »durch 2 Torbögen hindurch und auf der Rückseite des Hinterhauses den Kellereingang benutzen«
    Den Kommunismus zu finden ist ja schon nicht die leichteste aller Dinge.

  2. 2 Jimbo Jones 29. Oktober 2010 um 1:07 Uhr

    der sozialstaatstermin im dezember findet nicht am 1. sondern am 7. statt. soll ja wohl ein regelmäßiger termin am ersten dienstag im monat werden, wenn ich das richtig verstanden habe.

  3. 3 Wendy 29. Oktober 2010 um 1:33 Uhr

    Ich habs jetzt mal unter Vorbehalt verändert. Auf der JL-Seite sind viele der Termine sowieso noch nicht eingestellt, so dass ich nicht nachprüfen konnte, was stimmt.

  4. 4 schons 29. Oktober 2010 um 15:30 Uhr

    sprich das termindurcheinander doch einfach mal beim nächsten plenum an.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.